ASO Infotag

ASO Infotag 

6. ASO Infotag - Und die Branche hört doch zu!

Zum sechsten Mal nun versammelte sich am 29.09.2016 die deutsche Torbranche zum ASO Infotag, um über aktuelle und zukünftige Themen zu sprechen, die die Industrie beschäftigen und in Bewegung halten werden.

KOMPLIZIERT ODER VIELFÄLTIG OHNE GRENZEN?

Warum Tore nicht einparken können und die Branche nicht zuhört.

Mit rund 180 Teilnehmern war die Veranstaltung im A2 Forum in Rheda-Wiedenbrück sehr gut besucht.

Der Vormittag stand im Zeichen von Normen und gesetzlichen Rahmenbedingungen. So eröffnete Dipl.-Ing. Michael Hesse von GfA Elektromaten mit seinem Vortrag Je Norm, desto verwirrend...? und informierte das Publikum über Bewegungen in der aktuellen Normengebung, bevor Klaus Hein vom ift Rosenheim die anschließende Frage stellte Was kommt nach der Normenrevision?. Dipl. Ing. Sonja Frieß von der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung DGUV berichtete in ihrem Vortrag Richtlinie, Regel & Praxis über die Informationsschrift Sicherer Umgang mit Türen und Toren, Rolf Klein von dem Unternehmen Inovator schilderte einen Praxisbericht über die Einflüsse der Schließkraftmessung und BBAE Tim Janssen vom KCTT wusste in seinen Ausführungen provokant mit seiner These umzugehen, dass die Einführung des Berufsbild Tormonteur eine zeitgemäße Reaktion auf die zunehmende Komplexität von Toranlagen wäre.

Nach der verdienten Mittagspause mit zahlreichen kulinarischen Freuden wurden die Uhren auf Zukunft gestellt. Dipl.-Ing. Jörg Schreiber von K. A. Schmersal eröffnete die zweite Tageshälfte mit seinem Impulsvortrag zu Industrie 4.0. Wenn auch im Alltag vieler Branchenprotagonisten noch nicht angekommen, so wird I4.0 oder das Internet der Dinge zukünftig nichts von seiner Relevanz und Brisanz einbüßen. Genau diesen Aspekt machte Jochen Lude von Sommer Antriebstechnik in seinem thematisch übergreifenden Vortrag Tore und Antriebe im Zeitalter I4.0 - Wie vernetzt darf sein? klar. Anschließend brachte Dr. Claus Schwenzer vom Bundesverband Tore BVT den Infotag wieder in die pragmatische Gegenwart zurück und klärte das Publikum über die wichtigsten Aspekte von Leistungserklärungen & Konformität auf. Markus Horstkemper leitete mit seinem Vortrag Torsteuerung - Bedienelement oder komplexes Bauteil? den Schluss der Vorträge ein.
Die abschließende konstruktive Diskussionsrunde mit allen Referenten hielt die ein oder anderen hitzigen Momente parat. Ein Zeichen dafür, dass Branchentreffs wie der ASO Infotag dringend benötigt werden und auch zukünftig ihren festen Platz als Informationsquelle der deutschen Tür- und Torbranche haben werden.


Der nächste Infotag findet vorraussichtlich 2019 statt.